ETHIK

Ich bin Mitglied im Deutschen Fachverband Coaching (DFC) und arbeite entsprechend den Standards und Grundsätzen meines Dachverbandes. Durch die Verpflichtung aller Mitglieder auf die Ethik des DFC sowie durch die zusätzliche Verpflichtung auf die Ethik des Deutschen Bundesverbandes Coaching (DBVC) und der International Coaching Federation (ICF) besteht bei meiner Arbeit als Life-Coach im Spitzensport ein hohes Qualitäts-, Werte- und Ethikbewusstsein.

Als DFC-Mitglied schließe ich mich außerdem der Ethikrichtlinie des Roundtable der Deutschen Coachingverbände von 2018 und dem Berufskodex sowie der Werteorientierung des Forums Werteorientierung in der Weiterbildung e. V. an. Durch die Anerkennung des Berufskodex verpflichte ich mich zur Einhaltung ethischer Grundsätze und zur permanenten qualitativen Weiterentwicklung meiner Dienstleistungen. Dadurch kannst Du darauf vertrauen, dass Du bei mir ein hohes Maß an Qualität, Transparenz, Fairness und Professionalität erhältst.

 

ENGAGEMENT

Im Übrigen ist der DFC Förderer der Deutschen Welthungerhilfe. Anstatt selbst Beiträge zu erheben, macht er mich und die anderen Mitglieder über den extra gegründeten „Stiftungsfonds Deutscher Coaches“ zu Zustiftern der „Stiftung Deutsche Welthungerhilfe“. Mit den Zustiftungsbeiträgen werden Hilfsprojekte in Afrika und Asien unterstützt.

Neben dieser rein finanziellen Unterstützung setze ich mich auch anderweitig hier vor Ort in Deutschland ein. Selbst aus einer serbischen Arbeiterfamilie stammend und im Raum Stuttgart geboren und aufgewachsen, habe ich seit meinem ersten Engagement im Jahr 2005 bis heute bereits in verschiedenen sozial-diakonischen Projekten in Sinsheim und Stuttgart mitgewirkt – etwa als Deutschlehrer für Flüchtlinge oder als Bewerbungs- und Sozialkompetenztrainer für Schwerbehinderte und benachteiligte Jugendliche. Außerdem bringe ich mich in die kirchliche Erwachsenenarbeit ein.